Interne Kommu­ni­ka­tion 

Den Mitarbeiter direkt erreichen

Im Auftrag der Frank­furter Agentur Arndt Bene­dikt verant­worten wir die Redak­tion von unter­schied­li­chen Mitar­bei­ter­me­dien in der Phar­ma­in­dus­trie. 

Die Möglich­keiten der internen Kommu­ni­ka­tion werden immer größer – auch und gerade in Zeiten der Digi­ta­li­sie­rung. Die Medien-Band­breite in großen Unter­nehmen reicht vom klas­si­schen Mitar­bei­ter­ma­gazin über Mail-News­letter und Intranet-Portale bis zu pass­ge­nauen Push-Meldungen per Smart­phone. Zusammen mit der Frank­furter Agentur Arndt Bene­dikt und Stella Polaris – Agentur für Kommu­ni­ka­tion bear­beiten wir das gesamte Feld. So entsteht zum Beispiel für den Phar­ma­kon­zern Takeda eine Mitar­bei­ter­zei­tung. Maga­screen steuert die externe Redak­tion der Repor­tagen, Inter­views und Berichte. Das Layout verant­wortet Arndt Bene­dikt (mehr dazu sehen sie hier). Auch für das Mitar­bei­ter­ma­gazin des phar­ma­zeu­ti­schen Unter­neh­mens Heel produ­zieren wir regel­mäßig Texte. Den Phar­ma­kon­zern Merck unter­stützen wir gemeinsam bei diversen Kommu­ni­ka­ti­ons­pro­jekten. Das Intranet steht hier zumeist im Mittel­punkt.

Industrie 4.0: Wie ist der Stand der Dinge?

Es geht um Vernet­zung, „Internet der Dinge“, Robotik und Auto­ma­tion. Wer heute Maschinen oder Teile fertigt, kommt am Thema Indus­trie 4.0 nicht vorbei. Also sind prak­tisch alle Indus­trie­un­ter­nehmen betroffen.