KDA

Humanere Arbeit

»Ideen zu einer huma­neren Arbeits­welt« entwi­ckelt der evan­ge­li­sche Verband Kirche-Wirt­schaft-Arbeits­welt, zu dem auch der Kirch­liche Dienst in der Arbeits­welt (KDA) gehört.

Geht es um Gesell­schaft und Politik (bzw. die Kommu­ni­ka­tion darüber) kommen zwei Anfor­de­rungen zusammen, die eigent­lich immer gelten: Die Botschaft soll gehört werden, und sie muss verstanden werden. Banal? Fast! Der Punkt ist nur, dass gerade poli­ti­sche Akteure wie der KDA beson­ders viele Menschen errei­chen wollen – und das, obwohl die Inhalte eher schwierig sind und zudem auf viele »spröde« wirken. Geht das trotzdem zusammen? Ja, aller­dings ist der Weg dorthin ein schmaler Pfad. Links und rechts von ihm sehen wir lang­wei­lige Blei­wüsten und eine unüber­sicht­liche Gestal­tung. Statt­dessen kommt es (auch) auf jour­na­lis­ti­sches Know-how auf Seiten des Desi­gners an: Er muss den Leser führen und für das Thema begeis­tern. Gerade schwie­rige, komplexe Themen verlangen nach einem kompakten und klaren Design.

Stel­lung­nahmen zu gesell­schafts­po­li­ti­schen Themen

Fotos: Coloures-pic — Fotolia.com, Sergey Nivens — Fotolia.com, KDA

Seit 2004: Corporate Design, Publikationen, Veranstaltungsmedien, Aktionen, Onlinemedien …

Unser „Guck“ wird gelesen

Wie arbeitet ihr an neuen Unter­neh­mens-Maga­zinen? Was macht ihr anders? Wir kennen diese Fragen, und sie sind immer schwer zu beant­worten, weil vieles in unserer Arbeit zusam­men­kommt.