Mehr als 20 Jahre redaktionelle Erfahrung

„Nach dem Studium der Germanistik und Politik habe ich für verschiedene Tageszeitungen und eine kleine Werbeagentur in Gießen gearbeitet. Anschließend war ich rund 10 Jahre fest angestellter Redakteur bei einem großen Verlag sowie einer PR-Agentur im Raum Frankfurt. Im Jahr 2009 habe ich mich mit Magascreen selbstständig gemacht.

Insgesamt erstelle ich jetzt seit mehr als 20 Jahren Texte für Unternehmen oder steuere als externer „Chef von Dienst“ ihre Magazine, Broschüren und Webseiten. Am Ende stehen präzise formulierte Fachpressemeldungen, Interviews und Reportagen oder umfassende redaktionelle Konzepte für neue Webseiten. Besonderes Know-how habe ich in diversen industriellen Themenbereichen: Maschinenbauer, Automobilunternehmen oder Pharmaunternehmen profitieren  – zum Beispiel bei der Fachpressearbeit  – von einem großen Erfahrungswissen zu technischen Prozessen, Marktanforderungen und vielem mehr.“

Stichworte: Werkzeugmaschinen (vom Drehen und Schleifen bis zum Wälzfräsen und Härten), Produktionssysteme, Industrie 4.0, Umformtechnik, Automobilbau (Powertrain, Elektromobilität, Teilefertigung), Pharma-Produktion uvm.

„Ihr Unternehmen hat eine Maschine entwickelt, mit der Pkw-Bauteile präziser und schneller bearbeitet werden? Pressemeldungen und Webtexte müssen beantworten, warum das für Kunden wichtig ist – zum Beispiel mit Blick auf neue Märkte und Technologien im Automobilbau.“

Georg Wagner

Redaktion für Industrie und Technik

Textprobe Corporate Book

„Eine Tendenz ist an vielen Produktionsstandorten zu beobachten – ganz gleich, ob vor Ort Komponenten für Autos, Flugzeuge, Maschinen oder die Energietechnik entstehen: Die eingesetzte Technologie muss flexibler werden. Komplexe Bauteile werden im schnellen Wechsel bearbeitet. In der Folge steigen die Anforderungen für den Maschinenbau massiv an – ohne langjährige Kenntnisse der geforderten Bauteile ist die Entwicklung der Produktionslösungen kaum zu realisieren. Maschinenbauer müssen die Entwicklung der Branche sogar bereits im Vorfeld antizipieren: Wer morgen eine innovative Produktionslösung anbieten will, muss bereits heute wissen, auf welche neuartigen Bauteil-Geometrien und -werkstoffe die Entwickler einer Branche zukünftig setzen.“ (aus dem Corporate Book: „Tradition und Innovation, 150 Jahre EMAG“)

Textprobe Successstory

„Die Welt der Atome ist für die meisten von uns so rätselhaft wie die Tiefen des Kosmos  – wie eine geheime Galaxie im Kleinen, die wir nicht sehen können. Umso faszinierender ist es, dass Wissenschaftler diese „Nanowelt“ für vielfältige Anwendungen nutzen. Dies gilt etwa für die Wechselwirkung von Neutronen mit den Grundbausteinen in Festkörpern, den Atomen. Dabei dringen Neutronen tief in das Untersuchungsobjekt ein. Die jeweils beobachtete charakteristische Streuung der Neutronen verrät dem Forscher anschließend, welche molekularen Bausteine und atomare Strukturen im Material vorliegen. Allerdings ist es keineswegs einfach, die Neutronenstrahlen gezielt und genau dosiert von der Neutronenquelle (z.B. einem Forschungsreaktor) zum Material zu lenken…“ (aus der Schott-Successstory: „Die Verbindung von Inspiration und Qualität“)

Textprobe Pressemeldung

„Wie fünf Welt-Unternehmen im Großraum Frankfurt mit einer innovativen Idee um neue Arbeitskräfte werben. Der Arbeitsmarkt in Deutschland ist umkämpft wie nie. Über eine Million Stellen sind derzeit unbesetzt. Längst schon rückt deshalb das „Recruiting“ ins Zentrum der Unternehmenskommunikation. Junge und hoch qualifizierte Fachkräfte sind dabei die Zielgruppe Nummer eins. Die Frage ist nur: Wie begeistere ich Studenten, Wissenschaftler oder Schüler für mein Unternehmen – genügen hier wirklich Facebook und Co.? Dass es hochinteressante Alternativen gibt, verdeutlicht aktuell eine Medienkampagne von fünf global Playern mit Sitz in Hanau, die sich unter der Koordination der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH zusammengeschlossen haben – und das, obwohl sie eigentlich im Wettbewerb um die schlausten Köpfe stehen…“ (aus der Pressemeldung: „High-Potentials im Fokus“ von Arndt Benedikt)

Kunden (Auswahl)

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“

Gute Texte sind das Ergebnis von enger Abstimmung – diesen Anspruch bringe ich in jede Zusammenarbeit mit Medienagenturen, große Unternehmen und kleine Firmen mit ein. Testen Sie mein Know-how!

Die (Print-)Realität erweitern

„Grenzenlos kommunizieren“ – die Formulierung klingt ein wenig nach Werbeversprechen, oder? Tatsächlich bietet die Technik unserer Zeit neue Möglichkeiten, um Medien-Grenzen zu verwischen.

mehr lesen

Unser „Guck“ wird gelesen

„Wir denken uns hinein.“ – Klingt ein wenig banal, stimmt aber! Wenn ein Magazin für einen Maschinenbauer entsteht, wollen wir letztlich sogar seine Maschinen und ihre Bedeutung für den Markt verstehen.

mehr lesen

Industrie 4.0 – es geht voran?

Jeder redet davon – es geht um Vernetzung, Robotik und Automation: Wer heute einen neuen Produktionsprozess plant oder die vorhandenen Abläufe optimieren will, kommt am Thema „Industrie 4.0“ nicht vorbei.

mehr lesen

Fragen Sie mich

Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung durch und stimmen Sie dieser durch Setzen des Hakens zu.

11 + 10 =