Wir sind Blattmacher

„Was ist eure Spezialität?“ Wer uns diese Frage stellt, bekommt eine schnelle Antwort: „Magazine“. Als Blattmacher haben wir viele Kunden- und Mitarbeitermagazine entwickelt und redaktionell betreut.

Wer schon einmal Kunden­ma­ga­zine für sein Unter­nehmen im Auftrag gegeben hat, kennt das: Zahl­reiche Layout-Präsen­ta­tionen und lang­wie­rige Redak­ti­ons­pro­zesse prägen das Projekt. Das Ganze geht hin und her, bis alle Betei­ligten zufrieden sind. Der Zeit­auf­wand ist genauso hoch wie die Kosten. Muss das sein?

Genau diese Frage haben wir uns bei der Grün­dung von Maga­screen vor rund zehn Jahren gestellt und ein Gegen­mo­dell entwi­ckelt. Im Kern setzten wir dabei auf ein kleines Team, das extrem gut einge­spielt ist und sehr schnell viele Teil­pro­zesse erle­digt. Alle Betei­ligten kennen die Aufga­ben­stel­lung „Magazin“ aus dem Effeff. Bei uns sind ausschließ­lich Experten für Maga­zine am Werk, die einen span­nenden Mix aus Kurz­mel­dungen, Inter­views, Repor­tagen und Info­gra­fiken erstellen.

Was treibt Sie an?

Wichtig beim „Blatt­ma­chen“ ist auch, dass wir uns sehr schnell in Ihr Unter­nehmen hinein­denken: Wir möchten genau verstehen, was Sie antreibt und inter­es­sieren uns für Ihre Produkte, Dienst­leis­tungen, Märkte – und nicht zuletzt für die Menschen, die in Ihrem Unter­nehmen arbeiten. Und genau das sieht man den Magazin-Ergeb­nissen an.

Unsere Leistungen

  • Konzep­tion und Art Direk­tion
  • Redak­tion
  • Grafi­sche Umset­zung
  • Themen­ent­wick­lung 

Unsere Kooperationen

Seit vielen Jahren erstellen wir Maga­zine und Maga­zin­kon­zepte – auch und gerade im Auftrag von PR-Agen­turen und Verlagen. Die Kunden können so zum Arbeits­spitzen oder fehlendes Magazin-know-how kompen­sieren. Einige der Arbeits­bei­spiele auf dieser Seite sind so entstanden. 

Weitere Beiträge

5000 Brote: Gepudertes Logo

Die Aktion „5.000 Brote“ ist seit Jahren ein großer Erfolg, den wir mit unserer Arbeit begleiten. In diesem Jahr mussten die Orga­ni­sa­toren umdenken: Die Corona-Pandemie verän­derte den Ablauf. Wir haben die dazu­ge­hö­rigen Medien deshalb über­ar­beitet.

VRK Akademie: Engagiert für Gesellschaft

Sie orga­ni­siert Sympo­sien, koope­riert mit kirch­li­chen Part­nern und veröf­fent­licht Publi­ka­tionen – die Akademie des VRK ist auf vielen Feldern aktiv. Maga­screen gestaltet die Medi­en­welt des Unter­neh­mens.

Logos: Auf den Punkt gebracht

Die Entwick­lung von Logos ist vor allem eines: anspruchs­voll. Es geht zugleich um das große Ganze und um Details im Milli­me­ter­be­reich. Setzen Sie hier auf einen erfah­renen Grafiker.

EKHN: Wie ein Nachschlagewerk

Manchmal machen scheinbar kleine Dinge einen großen Unter­schied: Wer nachhaltig(er) einkauft, verän­dert die Welt zum Besseren. Mit einer neuen Broschüre zur Beschaf­fung klärt die EKHN ihre Ange­stellten auf.

EMAG News: Baukasten-Prinzip

Das Kunden­ma­gazin „EMAG News“ präsen­tiert das gesam­melte Know-how der Maschi­nen­bauer. Hier geht es um Leis­tungs­daten, Anwen­dungs­be­reiche und Märkte. Wie lassen sich die vielen Fakten über­sicht­lich darstellen? 

Webseiten: Kleiner Aufwand – große Wirkung

Ihre Webseite ist 1.000 Jahre alt (also fast) und eine Über­ar­bei­tung über­fällig? Wir bieten Ihnen eine Alter­na­tive zur aufwän­digen Program­mie­rung: Word­Press. Auf dieser Basis erstellen wir Webseiten, die keine Wünsche offen lassen.

Magazine: Zielsetzung Kiosk-Niveau

Was zeichnet ein gut gemachtes Mitar­bei­ter­ma­gazin aus? Die kurze Antwort lautet: Es unter­scheidet sich so wenig wie möglich von einem gut gemachten Kiosk-Magazin.

Bücher: Kommunikativer Leuchtturm

Bücher für Unter­nehmen sind keine alltäg­liche Aufgabe. Deshalb gehen wir sie auch nicht als etwas Alltäg­li­ches an, sondern denken kreativ und frei darüber nach. Alles ist möglich.

Magazine: Wie geht Blattmachen?

„Was ist eure Spezia­lität?“ Wer uns diese Frage stellt, bekommt eine schnelle Antwort: „Maga­zine“. Als gelernte Blatt­ma­cher haben viele Kunden- und Mitar­bei­ter­ma­ga­zine entwi­ckelt. Design und Redak­tion kommen bei uns aus einer Hand.

ZGV: Die richtige Perspektive

Wie lässt sich die Gesell­schaft gerecht(er) gestalten? Das Zentrum Gesell­schaft­liche Verant­wor­tung (ZGV) der Evan­ge­li­schen Kirche in Hessen und Nassau sucht nach Antworten. Viele ZGV-Medien entstehen in Zusam­men­ar­beit mit Maga­screen.